Jugend:

Zeltlager 2019:

27.07. – 02.08.2019 in Esterndorf bei Weyarn.

Zur Anmeldung geben Sie den Anmelde- und Auskunftsbogen komplett ausgefüllt zusammen mit einem Beitrag von 90 € bis spätestens 30.06.2019 beim Gruppenleiter Ihres Kindes, direkt bei der Zeltlagerleitung oder im Pfarrbüro, Aidenbachstraße 110, 81379 München ab. Für jedes weitere Kind einer Familie beläuft sich der Beitrag nur auf 80 € (bitte geben Sie in diesem Fall die Anmeldungen zusammen ab).

Getränke sind nicht im Preis enthalten. Spezi, Limo, Wasser und Apfelschorle kosten, wie die letzten Jahre 1,25 €. (1 Bon = 1 Getränk) Bitte geben Sie ihrem Kind genügend Bons für diese Woche mit. Die Erfahrung zeigt, dass 2-3 Bons pro Tag sinnvoll sind (nicht eingelöste Bons können im nächsten Jahr verbraucht werden). Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie schon auf der Anmeldung die Bonstückzahl einzutragen und das entsprechende Geld ebenfalls gleich beizulegen. Bei Bedarf gibt es natürlich im Lager bei der Zeltlagerleitung noch Nachschub, der erst nach dem Zeltlager bezahlt werden muss. Somit brauchen die Kinder im Lager kein Geld.

Wie sich in den letzten Jahren gezeigt hat, können wir uns auf Ihre Dienste bei der An- und Abfahrt verlassen. Bitte unterstützen Sie uns auch dieses Jahr wieder so zahlreich. Zur Planung wäre es schön, wenn Sie uns mit der Anmeldung schon mitteilen würden, ob und gegebenenfalls wie viele Kinder Sie nach Esterndorf fahren oder abholen können.

Mit Vorfreude aufs Zeltlager grüßen Sie
Christina Weber & Lukas Kemme (Zeltlagerleitung)

Unsere Pfarrjugend fährt seit mehr als 40 Jahren, jedes Jahr in der ersten Sommerferienwoche, ins Zeltlager. Ein besonderes Highlight für alle Beteiligten. Mehr als 70 Kinder genießen die Woche mit Spielen wie Postenläufe, Schnitzeljagt und andere Aktivitätsspiele. Ca. 40 Betreuer und Helfer sorgen für das Wohl und die Unterhaltung der Kinder.

Die Kinder sind nach Alter in kleine Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe umfasst in der Regel nicht mehr als 8 Kinder. Diese Gruppe schläft zusammen in einem Gruppenzelt und beteiligt sich auch als Gruppe bei den meisten Spielen. Jede Gruppe hat einen oder zwei Betreuer als Gruppenleiter. Diese Betreuer sind vom BDKJ ausgebildete Gruppenleiter mit ausgewiesenem Führungszeugnis. Sie verbringen die ganze Woche über mit der Gruppe und sind Tag und Nacht für die Kinder da. Jeder Gruppenleiter hat ältere erfahrene Gruppenleiter als Unterstützung zur Seite. Die Kinder können sich jederzeit auch an andere Betreuer wenden.

Verpflegung:

Leben und toben in der Natur macht hungrig! Unsere Zeltlagerküche ist sehr professionell und hygienisch ausgestattet. Unser erfahrenes Küchenteam sorgt täglich für ausreichend und abwechslungsreiches frisches Essen. Bei den Mahlzeiten haben die Kinder ausreichend Zeit, sich satt zu essen und sich etwas zu erholen. Wer ganz hungrig ist, bekommt auch eine zweite oder dritte Portion. Einmal täglichm meistens Abends, gibt es frisch gekochtes warmes Essen. Die Kinder müssen kein eigenes Essen mitnehmen.

Bei den abendlichen Siegerehrungen bekommen die Kinder auch immer mal wieder etwas Schokolade oder Gummibärchen. Die Kinder können aber auch etwas zusätzliche Süßigkeiten für die Abende von zuhause mitbringen. Bekommt ein Kind später Abends noch hunger, haben sie immer die Möglichkeit, sich bei den Betreuern im Küchenzelt Wurst- oder Käsebrote zu holen.

Getränke:

Frischer Tee steht den Kinder immer, Tag und Nach, kostenlos zur Verfügung. Weitere Getränke wie Wasser, Apfelschorle, Limo und Spezi können sich die Kinder gegen Abgabe eines Getränkebons bei den Betreuern holen. Die Getränkebons werden bereits bei der Anmeldung bestellt und bezahlt und zu Beginn des Zeltlagers an die Kinder ausgegeben. Sollte ein Kind keine Getränkebons mehr haben, bekommt es selbstverständliche im Zeltlager weitere Bons, die anschließend mit den Eltern verrechnet werden. Ihr Kind muss also kein Geld mitnehmen.

Medizinische Versorgung:

Die Kinder sind bei uns in guten Händen. Wir achten bei allem auf Sicherheit und die Gesundheit der Kinder. Trotzdem kann es passieren, dass Kinder krank werden oder sich verletzen. Für diese Fälle haben wir ständig ausgebildete Rettungsassistenten mit umfangreicher Ausstattung vor Ort. In der nahen Umgebung befinden sich sämtliche medizinische Notfalleinrichtungen und ein Krankenhaus. Auch Rettungswägen wären in wenigen Miniten bei uns.

Die Kinder sind auch im Zeltlager über ihre eigene Krankenversicherung versichert. Daher benötigen wir für Notfälle bei der Anmeldung die Versicherungsdaten. Im Falle einer Verletzung oder Krankheit kontaktieren wir in der Regel die Eltern. Achtung: Im Notfall auch nachts!
Im Normalfall, vor allem bei leichten Krankheiten, z.B. Erkältungen, werden wir die Eltern tagsüber kontaktieren und einen eventuellen Arztbesuch mit den Eltern besprechen. Die Kinder können dazu nach Hause gebracht oder abgeholt werden und anschließend wieder ins Zeltlager. Wir bevorzugen normalerweise die medizinische Versorgung zuhause beim Arzt des Kindes, in Absprache mit den Eltern.

Kontakt nach Hause:

Die Kinder dürfen keine Smartphones mit ins Zeltlager nehmen. Die Zeltagerleitung und die Gruppenleiter sind für Notfälle telefonisch erreichbar. In dringenden Fällen können die Kinder über die Handys der Betreuer zuhause anrufen. Wir bitten Sie aber, nur in dringenden Fällen anzurufen. Wenn Sie nichts von uns hören, ist alles in Ordnung.

Zeltplatz

Seit fast 20 Jahren mieten wir uns für das Zeltlager die Wiese eines Bauern in Esterndorf bei Weyarn (Landkreis Miesbach). Dieser Platz ist nur ca. 50 Km von münchen entfernt und bietet uns perfekte Bedingungen. Wir haben Strom und fließendes Wasser, was wir u.a. für unsere Küche benötigen. Es sind ausreichend Toiletten und Waschmöglichkeiten vorhanden. Die angrenzende Leitzach bietet ohne Gefahr zahlreiche Wasserspiel- und Bademöglichkeiten. Der angrenzende kleine Wald ist zu allen Seiten abgegrenzt und bietet uns viele Möglichkeiten für Spiele. In den umliegenden Orten haben wir sämtliche Einkaufsmöglichkeiten, Metzgerei, Bäckerei, frische Milch…